Buy print version via:
  • Language  german   
    ISBNs:
  •  978-3-95796-015-3 (print)
  •  978-3-95796-016-0 (PDF)
  •  978-3-95796-017-7 (epub)

Die verschiedenen Modi der Existenz

„Wäre die Philosophie auch nur eine Stunde der Mühe wert, wenn sie uns nicht für das Leben rüstete?“ Gezielten Schrittes entwirft der französische Philosoph Étienne Souriau in diesem dicht gedrängten Buch eine Grammatik der Existenz. Im Fokus steht nicht nur ihre Theorie, sondern auch die tatsächliche Ausübung der „Kunst des Existierens“. Wie Gilles Deleuze und William James vertritt Souriau dabei die These eines existenziellen Pluralismus: Es gibt Phänomene, Dinge, das Virtuelle, fiktionale Wesen – die Existenz ist polyphon.

Souriaus radikale Herangehensweise hat auch Bruno Latour und Isabelle Stengers entscheidend beeinflusst. In ihrer ausführlichen Einleitung zu Souriaus Text von 1943 und dem ebenfalls zum ersten Mal in deutscher Sprache veröffentlichten Vortrag  „Über den Modus der Existenz des zu vollbringenden Werks“ (1956)  zeigt sich eindrucksvoll die Aktualität seines Denkens.

The Author